Werbung DISC

Job des Tages: Referent*in Internationale Programme und institutionelle Partnerschaften

Aktion gegen den Hunger wurde 2014 als deutsche Sektion des internationalen Netzwerks Action contre la Faim gegründet. Seitdem setzen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich mit viel Energie und Überzeugung dafür ein, zu einem Wandel in Denken und Handeln beizutragen und mit unserer globalen Projektarbeit nachhaltige Veränderung zu bewirken. Weltweit unterstützen wir mehr als 21 Millionen Menschen in rund 50 Ländern und Regionen. Wir kämpfen gegen Mangelernährung, schaffen Zugang zu sauberem Wasser und gesundheitlicher Versorgung und unterstützen Menschen dabei, nachhaltige Lebensgrundlagen aufzubauen.

Unsere Partnerschaften mit institutionellen und zivilgesellschaftlichen Akteuren in Deutschland konnten wir in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausbauen. Hierzu gehört unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt, der Gesellschaft für internationalen Zusammenarbeit, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie mit zivilgesellschaftlichen Akteuren. Deshalb suchen wir für unsere deutsche Sektion mit Sitz in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (mind. 32 h/Woche) eine/n:

 

Referent*in Internationale Programme & Institutionelle Partnerschaften

Sie sind verantwortlich für den Auf- und Ausbau von Projektpartnerschaften mit öffentlichen Gebern, insbesondere mit dem Auswärtigen Amt, dem BMZ, der GIZ sowie der KfW. Sie betreuen bestehende Projektpartnerschaften in Zusammenarbeit mit den Länderbüros und in Abstimmung mit unserem internationalen Netzwerk.

 

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau neuer und Ausbau bestehender Partnerschaften mit deutschen institutionellen Gebern entsprechend der Strategie des Teams Programme & Advocacy
  • Vorbereitung und inhaltlich-konzeptionelle Begleitung von Projektanträgen und der Projektabwicklung
  • Sicherstellung eines Reportings unter Einhaltung der bestehenden Gebervorgaben, in enger Abstimmung mit den Projektverantwortlichen in unseren Länderbüros und den internationalen Regional-Desks
  • Schulungen und Beratung von Länderbüros zu Gebervorgaben
  • Aufbereitung von relevanten politischen und programmatischen Entwicklungen und deren Nutzung für die Advocacy-Arbeit
  • Erstellung von Projekt-/Länderinformationen zur Verwendung in interner und externer Kommunikation
  • Teilnahme an entwicklungspolitischen und humanitären Gremien, Fachgruppen, Konferenzen oder Dialogformaten in Deutschland sowie innerhalb unseres Netzwerks

 

 

Ihr Profil:

  • Sie haben einen Hochschulabschluss (idealerweise mit Schwerpunkt Entwicklungspolitik, Humanitäre Hilfe, Internationale Beziehungen oder Politik).
  • Sie haben 3-5 Jahre Berufserfahrung im humanitären und/oder entwicklungspolitischen Bereich.
  • Sie besitzen einschlägige Arbeitserfahrung und/oder Expertise in den Bereichen Nutrition, WaSH und/oder Food Security.
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse deutscher institutioneller Geber hinsichtlich der strategischen Ausrichtung sowie Vorgaben und Richtlinien (u.a. Verträge, Zuwendungsbescheide, Beschaffung, Berichtspflichten).
  • Sie arbeiten eigenverantwortlich und lösungsorientiert, Teamarbeit hat für Sie einen hohen Stellenwert und Sie sind bereit, regelmäßig zu reisen (national und international).
  • Sie zeichnen sich durch Ihre Kommunikationskompetenz sowie ausgezeichneten sprachlichen Fähigkeiten in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch) aus.
  • Sie begeistern sich für unsere Vision und identifizieren sich mit den Werten von Aktion gegen den Hunger.

 

Unser Angebot:

  • Die Möglichkeit, bei der weiteren erfolgreichen Entwicklung der deutschen Sektion einer internationalen humanitären und entwicklungspolitischen Organisation mitzuwirken
  • Ein internationales Arbeitsumfeld und eine enge Zusammenarbeit mit den internationalen Länderbüros von Aktion gegen den Hunger
  • Die Mitarbeit in einem hoch motivierten und dynamischen Team mit agilen Strukturen und flachen Hierarchien
  • Die Chance, sich mit Ideen und Engagement aktiv in eine partizipative Organisation einzubringen
  • Eine Organisationskultur, in der eine wertschätzende Zusammenarbeit auf Augenhöhe fest verankert ist und die Stärken und Potenziale der Mitarbeiter*innen gefördert werden
  • Eine angemessene Vergütung in Abhängigkeit Ihrer bisherigen Berufserfahrung sowie zusätzliche Benefits zur Auswahl
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten inkl. der Möglichkeit, im Home Office zu arbeiten
  • 30 Urlaubstage pro Jahr bei einer Vollzeittätigkeit

 

Wenn Sie Ihre Erfahrung und Kompetenzen für eine gerechtere Welt ohne Hunger einsetzen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse sowie Angaben zur Verfügbarkeit und zum Stundenumfang und Ihren Gehaltsvorstellungen) zusammengefasst in einer PDF-Datei bis zum 18. August 2019 an bewerbung@aktiongegendenhunger.de. Wir würden uns über Ihre zeitnahe Bewerbung freuen, da wir uns vorbehalten, Gespräche schon vor Ablauf der Frist zu führen. Bei inhaltlichen Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an jmuehlbach@aktiongegendenhunger.de.

 

Im Einklang mit unseren Werten und Prinzipien werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.