Du bist auf der Suche nach einem Job und merkst, Du kommst mit der klassischen Bewerbung allein nicht weiter? Denn Dir fehlen die Netzwerkkontakte?

Du bis neu in einer Stadt  und suchst Kontakte, die dich auch beruflich weiterbringen?

Dann bist du hier genau richtig. IMPRESSIONEN unserer Spinn.Bars und Workshops findest du hier im Film und in der Bildergalerie.

Denn in unserem Netzwerk findest du einnander zugewandte engagierte Menschen, die über interessante berufliche Erfahrungen im Non-Profit Bereich verfügen und ihr Insiderwissen gern teilen.

Wenn du eine Stellenausschreibung bei uns siehst, können wir i.d.R. Kontakt herstellen zu Mitgliedern oder Netzwerkpartner*innen, die dort arbeiten und für Vorabfragen zum Job oder zum Arbeitgeber Hintergrundinfos haben.

Die meisten Mitglieder haben ein bis neun Jahre Berufserfahrung oder sind als Freiberufler*innen bundesweit aber auch international aufgestellt. Einige stehen vor dem Abschluss ihres Studiums,  haben aber bereits einschlägige Auslandserfahrungen gesammelt und sich gesellschaftlich engagiert. Unsere Mitglieder arbeiten bei den unterschiedlichsten NGOs, Stiftungen, und Wissenschaftseinrichtungen aber auch in öffentlichen oder öffentlich geförderten Institutionen, wie Engagement Global, der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, GIZ oder dem Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, BMZ.  Etliche der Spinnen-Netzwerker sind auch als Social Entrepreneur unterwegs oder übernehmen als Soloselbständige Aufträge, etwa als Trainer*in, Organisations-Entwickler*innen, im Change-Management, als  Moderator*in oder Übersetzer*in.

Da stellt sich die Frage: Wenn die meisten in Lohn und Brot sind, warum brauchen sie dann noch ein berufliches Netzwerk?

Die Antwort liegt in der Struktur des Non-Profit-Sektors: Da die meisten Stellen und Aufträge hier zeitlich befristet sind, ist es wichtig, sich schon während der laufenden Tätigkeit nach Anschluss-Stellen umzusehen. Zudem tauschen sich die Mitglieder darüber aus, wie man sich thematisch und methodisch weiterbildet, und welche Trends sich in ihren jeweiligen Organisationen abzeichnen. .

Auf den Spinn.Bars treffen sich die Mitglieder und weitere Interessierte live oder digital. Das Besondere ist die einander zugewandte und aufgeschlossene Stimmung. Gern helfen die Mitglieder einander weiter mit Informationen aus ihren Organisationen, über Auslandsprojekte oder ehrenamtliche Engagements weiter oder beraten sich gegenseitig zu Fragen der Selbständigkeit.

Unter dem Menüpunkt Spinn.Bars kann man die aktuellen Termine erfahren und  Berichte von den letzten Netzwerktreffen einsehen.

Hier gibt es außerdem einen filmischen Eindruck von einer unseren lebendigen Spinn.Bars. Die Treffen sind auch immer eine gute Gelegenheit, ungewöhnliche Locations kennen zu lernen, wie zum Beispiel den Bonner Waschsalon.

https://www.spinnen-netz.de/fotogalerie/spinnbar-pictures