Linguistin (Germanistik), Anglistin und Politikwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Migration

Ich möchte gerne konzeptionell in einem Team arbeiten, das sich thematisch mit den Feldern internationale, europäische Migration befasst. Ein besonderes Anliegen ist mir die berufliche Bildung Migrierter bzw. die Unterstützung bei der beruflichen und ökonomischen Integration der Zielgruppen. Daraus ergibt sich eine wichtige Schnittstelle zur Wirtschaft. Die relevante, aber auch anspruchsvolle Aufgabe kann am besten mit Experten auf verschiedenen Gebieten eingelöst werden. Kompetenzfelder sind zum einen, Verfahren der Bedarfsanalyse (z.  B. sprachlicher und fachlicher Bedarf), die Entwicklung geeigneter Maßnahmen und deren Prozessevaluation, aber auch der Bereich Projektmanagement, Budgetplanung und. ggf. Öffentlichkeitsarbeit.

Persönliche Erfahrungen und akademischer Hintergrund

Ich habe in den letzten acht Jahren als Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiterin an einer Pädagogischen Hochschule gearbeitet. In diesem Rahmen habe ich viele Seminare zu bildungsbezogenen Fragestellungen in der Migration (u. a. zu Erst- und Zweispracherwerb, Fachsprachenforschung und -vermittlung, Formen von Mehrsprachigkeit, Erhebungsverfahren, wie etwa narrative Interviews zur Erfassung der sprachlichen und generellen Vorbildung Migrierter, erteilt. Parallel habe ich (bis heute) im Auftrag des BAMF Migrierte unterrichtet, als freiberuflich tätige Dozentin Unterrichtskonzeptionen entwickelt, Fortbildungen erteilt und schließlich eine Dissertation (Veröffentlichung voraussichtlich in 2020) verfasst. In diesem Zusammenhang habe ich mich auch mit den integrationsrechtlichen Bestimmungen der Bundesrepublik auseinandergesetzt. Dadurch konnte auch ein Kontakt mit dem Sachverständigenrat Integration (SVR) hergestellt werden.

Wo ich mich sehe

Mein Wunsch ist, zukünftig in einer Stiftung, einem Unternehmen, Bildungseinrichtungen (wie z. B. die IHK) oder auch Ministerien zusammenzuarbeiten. Die Arbeit im Team erscheint mir deswegen besonders wichtig, weil die ökonomische und sprachliche Integration Migrierter viel Expertise aus unterschiedlichen Blickwinkeln bedarf. Kompetenzen wie Projektmanagement oder Budgetplanung, decke ich mit meinem Studium (Germanistik, Englisch, Politikwissenschaft, mit den noch deutschen Abschlüssen erstes und zweites Staatsexamen (Lehramt) und M.A.) zwar nicht ab, bin aber bereit mich hier einzuarbeiten.

Personale, soziale Kompetenzen

Zu meinen Kernkompetenzen zählen gute analytische Fähigkeiten, ich bin strukturiertes Arbeiten gewohnt, teamfähig und belastbar. Mit mir gewinnen Sie eine Mitarbeiterin, die gerne und engagiert, am liebsten mit Menschen arbeitet. Ich spreche neben Englisch auch noch etwas Französisch (das sich ausbauen lässt). Als Kind habe ich mehrere Jahre in Buenos Aires (Argentinien) gelebt und war damals zweisprachig. Spanisch ist rezeptiv daher noch vorhanden. Ich bin offen für Weiterbildungen, und nicht nur an Deutschland gebunden. Sehr gut kann ich mir auch vorstellen, im europäischen Ausland zu arbeiten.

Ich freue mich über ihre Kontaktaufnahme und sende Ihnen bei Interesse gerne meine ausführliche Vita bzw. Bewerbungsunterlagen zu.

Kontakt: 
Lindingeri@yahoo.com