Stadt: 
Schwerte
Bewerbungsfrist: 
9. Mai 2021

Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) sucht für das Institut für Kirche und Gesell­schaft (IKG) zum 01.07.2021 eine*n Referent*in als Elternzeitvertretung für das Projekt „Aus eigener Kraft – Empowerment junger geflüchteter Menschen beim Einstieg in Ausbildung und Arbeit“ (29,25h/Woche).

Das Projekt verfolgt das Ziel, Prozesse der Selbstermächtigung (des Empowerment) von jungen Geflüchteten im Alter von 18 bis 27 Jahren anzuregen. In den Kommunen beteiligte Akteur*innen (zum Beispiel Fachkräfte und Ehrenamtliche) sollen für den Empowerment­-Ansatz und eine rassismus-­ und machtkritische Haltung in der Arbeit mit jungen Geflüchteten sensibilisiert werden. Dazu werden verschiedene Module entwickelt, die in Schulungseinheiten in den Kommunen Nordrhein-­Westfalens von den Referent*innen in Zusammenarbeit mit Kooperations­partner*innen durchgeführt werden.

Die Bewerbung richten Sie bitte bis zum 09. Mai 2021 an den Institutsleiter Pfarrer Klaus Breyer, Iserlohner Straße 25, 58239 Schwerte oder in einer zusammengefassten PDF-Datei an klaus.breyer@kircheundgesellschaft.de.

Nähere Auskünfte erteilen Pfarrer Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft, per Telefon unter 02304 755-300, und Pfarrer Helge Hohmann, Leiter des Fachbereiches Flucht, Migration, Integration, per Telefon unter 02304 755-329.

Vollständige Stellenausschreibung als pdf.

Bitte lasst uns wissen, wenn ihr euch erfolgreich beworben habt UND hebt in eurer Bewerbung hervor, dass ihr die Ausschreibung im Spinnen-Netz entdeckt habt! Vor allem, wenn die Stelle als Netzwerkjob hervorgehoben oder mit Logo ausgezeichnet worden ist.

eingeschränkte Rechte

Angemeldete Mitglieder sehen hier weitere Informationen zu der angebotenen Stelle.
Bitte beantrage eine kostenfreie Schnuppermitgliedschaft, um alle Informationen zu erhalten.