Stadt: 
Bonn
Bewerbungsfrist: 
29. Juli 2022

Stellenausschreibung

Faire Arbeit, starke Frauen: FEMNET setzt sich mit politischem Engagement, Bil-

dungs- und Beratungsarbeit sowie einem Solidaritätsfonds für die Rechte von Frauen

in der globalen Bekleidungsindustrie ein. Wir fordern, dass Unternehmen Verantwor-

tung für ihr Handeln übernehmen und die Politik verbindliche Regeln schafft. Unsere

Vision: Frauen arbeiten und leben selbstbestimmt in Würde – weltweit.

Für unseren Bereich Ausland und Politisches suchen wir eine/n

Referentin/Referenten (m/w/d)

Die Stelle ist mit 30 Wochenstunden, idealerweise am Standort Bonn, vorbehaltlich

einer Projektpriorisierung, ab dem 01. September 2022 zu besetzen und wird in An-

lehnung an TVöD 13, Stufe 1, vergütet. Die Stelle ist unter Vorbehalt der Projektfi-

nanzierung zunächst befristet bis Ende 2025.

Zu Ihren Aufgaben gehören Projektmanagement und inhaltliche Koordination

in einem Multi-Stakeholder-Setting:

• Koordination und Leitung eines Multi-Akteurs-Partnerschaften-Projekts zur

Verbesserung von Arbeitsbedingungen und Verringerung negativer Umwelt-

auswirkungen in der Textilindustrie

• Antragstellung und Projekt-Berichterstattung gegenüber Engagement Global/

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

(BMZ) und anderen Geber*innen

• Budgetcontrolling und Projektmonitoring in Absprache mit der Bereichskoordi-

natorin

• Begleitung/Beratung der Südpartner*innen in Bangladesch bei der Projek-

tumsetzung

• Koordination von Projektaktivitäten in Kooperation mit drei anderen deutschen

NGOs, Projektpartner*innen in Bangladesch sowie Unternehmen

• Entwicklung und Koordination von gemeinsamen Positionen eines zivilgesell-

schaftlichen Bündnisses mehrerer NGOs zu politisch relevanten Prozessen,

etwa im Bündnis für nachhaltige Textilien, zu Zertifizierungs- oder anderen

Regulierungsinstrumenten mit Bezug zu Sozial- und Umweltstandards in der

globalen Textilindustrie

• Themenbezogene Unterstützung der Pressearbeit

• Konzeptionierung und Organisation von Veranstaltungen, zum Beispiel Work-

shops mit Südpartner*innen oder Expert*innen

• Unterstützung der Südpartner*innen in Verhandlungsprozessen

• Pflege von Kontakten zu nationalen und internationalen Netzwerken

 

 

Anforderungen:

• Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozial-, wirtschaftswissenschaft-

lichen oder juristischen Studiengang oder vergleichbaren Fachgebiet

• Gute Kenntnisse von Arbeitsrechten, unternehmerischen Sorgfaltspflichten

und der globalen Textillieferkette sowie von unterschiedlichen regulatorischen

Ansätzen zu Nachhaltigkeit in textilen Lieferketten (Multi-Stakeholder-

Initiativen, idealerweise zum Bündnis für nachhaltige Textilien, Lieferkettenge-

setz, Grüner Knopf und zu anderen Zertifizierungsinstrumenten)

• Mehrjährige Erfahrungen im Projektmanagement und -controlling/in der Be-

wirtschaftung öffentlicher Mittel

• Erfahrungen in der Antragstellung, insbesondere für BMZ-geförderte Projekte

• Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich von Arbeitsrechten und Unterneh-

mensverantwortung, vor allem in zivilgesellschaftlichen Netzwerken

• Organisationstalent und die Fähigkeit zum selbstständigen, eigenverantwortli-

chen Arbeiten im Team

• Auslandserfahrung in den Ländern des globalen Südens

• Sicheres Auftreten, sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsge-

schick

• Sehr gutes Deutsch und sehr gutes Englisch in Wort und Schrift

• Sehr gute Anwendungskenntnisse einschlägiger Office-Programme

Das bieten wir Ihnen:

• Eine vielseitige, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem

kleinen hochmotivierten Team sowie in einem umtriebigen zivilgesellschaftli-

chen Netzwerk

• Internationale Zusammenarbeit mit vielfältigen Partnerorganisationen im Glo-

balen Süden

• Arbeiten an der Schnittstelle von Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft

• Work-Life-Balance: flexible Arbeitszeit und Homeoffice in Absprache

• Raum für Engagement und politische Einflussnahme

• Berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten

• Jobticket

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 29. Juli 2022 an Frau Daniela Wawrzyniak

unter der E-Mail-Adresse: bewerbung@femnet.de.

Bitte lasst uns wissen, wenn ihr euch erfolgreich beworben habt UND hebt in eurer Bewerbung hervor, dass ihr die Ausschreibung im Spinnen-Netz entdeckt habt! Vor allem, wenn die Stelle als Netzwerkjob hervorgehoben oder mit Logo ausgezeichnet worden ist.

eingeschränkte Rechte

Angemeldete Mitglieder sehen hier weitere Informationen zu der angebotenen Stelle.
Bitte beantrage eine kostenfreie Schnuppermitgliedschaft, um alle Informationen zu erhalten.