Werbung DISC

Sonntag, 11. August 2019 Uhr (Ganztägig) bis Freitag, 16. August 2019 Uhr (Ganztägig)

"Et hätt noch immer jot jejange!" sagen sie in Köln. Trifft dies noch zu in Zeiten von städtischen Staus und steigenden Immobilienpreisen, einem Rückgang der Grünflächen sowie überschrittenen globalen Wachstumsgrenzen, Ressourcenknappheit und Wirtschaftskriegen? In der pragmatischen und lebensfreudigen Stadt stecken die Menschen dennoch nicht den Kopf in den Sand. Denn da die Kölner*innen ihre Stadt am Rhein bekanntermaßen von Herzen lieben, werden sie aktiv, um sie lebenswerter und grüner zu gestalten. Und so entwickeln sich neben dem Bio-Kölsch und fairer "Kamelle" für die Karnevalszüge hinter den Kulissen der Stand jede Menge kleine Projekte und Geschäfte, getragen von engagierten Menschen und Initiativen, die ihre Stadt nachhaltiger gestalten möchten. Aspekte, die bei einem touristischen Besuch meist verborgen bleiben.

Durch informative Rundgänge, spannende Gesprächsrunden und motivierende Besichtigungen sollen die ökologischen, politischen und ökonomischen Zusammenhänge dargestellt werden. Bei Gesprächen, Besichtigungen und durch Erleben vor Ort wird den Teilnehmenden die Möglichkeit eröffnet, sich ein eigenes Bild über das Thema Nachhaltigkeit in der Stadt am Beispiel Köln zu verschaffen, ihre eigene Meinungen zu überprüfen und Anregungen zum Weiterdenken zu finden, um so auch zur Mitsprache und Mitverantwortung in unserem demokratischen Gemeinwesen beizutragen. Die Teilnehmenden sollen dabei die Perspektive auf Köln erweitern und sich von nachhaltigen Initiativen und Alternativen in Köln inspirieren und motivieren lassen.

332€ ohne Unterkunft inkl. Exkursionsprogramm, Eintrittsgelder und Leihfahrrad (mit eigenem Fahrrad günstiger)

549€ inkl. Unterkunft, Frühstück, Exkursionsprogramm, Eintrittsgelder und Leihfahrrad

Seminarleitung: Annika Salingré und Nora Rütten

Als Bildungsurlaub zertifiziert!