Mittwoch, 20. Juni 2018 - 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Zeitungen, Zeitschriften, Online-Journale, Hörfunk und Fernsehen – sie vermitteln Informationen und Emotionen und haben Wirkung. Daher ist es für Unternehmen, Vereine und Einrichtungen wichtig, in die Medien zu kommen. Medienvertreter/innen sind folglich für PR-Verantwortliche eine zentrale Zielgruppe. Doch wie gelingt es, die Journalisten für Themen zu interessierten, so dass sie darüber berichten? Der Workshop vermittelt das Know-how, damit dies gelingt. Zum einen erfahren Sie, wie Journalistinnen und Journalisten arbeiten. Zum anderen erarbeiten Sie anhand von Beispielen, was PR-Verantwortliche tun können, um den Journalist/innen die Arbeit zu erleichtern. Beides zusammen bildet die Grundlage für eine professionelle Zusammenarbeit.

Das Seminar hat einen ausgeprägten Praxisbezug. Daher können die Inhalte anhand von konkreten Beispielen aus Ihrer Praxis erarbeitet werden.

Ziele: Vermittlung von Wissen darüber, welche Spielregeln man bei der Zusammenarbeit mit Medienvertreter/innen beachten sollte, um Chancen auf die gewünschte Berichterstattung zu haben.

Inhalte:

  • Wie arbeiten Medienvertreter/innen?
  • Spielregeln im Umgang mit Medienvertreter/innen
  • Professionelle Pressetexte
  • Veranstaltungen für die Medien: Pressekonferenzen und Pressegespräche richtig vorbereiten und durchführen

Zielgruppe: Existenzgründer/innen, die ihr Marketing verbessern wollen, Mitarbeiter/innen in Pressestelle und Agenturen, mit Öffentlichkeitsarbeit Betraute in Vereinen, Initiativen, Non-Profit-Organisationen

Kursleitung

Dr. Marion Steinbach, Fachbuchautorin und Dozentin, Chefredakteurin, 20 Jahre Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, betreut seit 2007 bundesweit tätige Unternehmen, Organisationen, Verbände. www.steinbach-pr.de

Anmeldung unter:

https://www.wilabonn.de/fortbildung-seminar/beruf-weiterbildung.html?seminar=20181033