Freitag, 02. Oktober 2020 Uhr (Ganztägig)

Ob als Bewerber/in, Kolleg/in, Kund/in oder Kooperationspartner/in – die Kommunikation der voll durchdigitalisierten (Arbeits-)Welt stellt uns alle vor die Herausforderung, immer schneller und flexibler reagieren zu müssen. Da wird schon einmal unüberlegt gepostet, geteilt oder geliked, was kaum wieder aus dem Netz zu bekommen ist. Dabei verschwimmen private und berufliche Nutzung immer mehr: In Business-Netzwerken wie Xing- und LinkedIn sind wir mittlerweile auch privat vernetzt – während einst im Freundeskreis genutzte Plattformen wie Facebook heute auch für den Kundenkontakt genutzt werden.

Bei der Vielzahl der Netzwerke und Möglichkeiten geht oft der Überblick verloren, zumal, wenn auch noch Dritte ungefragt Dokumente hochladen, Statements über andere posten oder Fotos taggen. Das kann schnell zu Lasten der Reputation des Unternehmens oder des Rufs der eigenen Person gehen. Zumal wir uns heute meist digital „kennenlernen“, bevor wir uns „in Echt“ treffen – und auch bei Bewerbungen und Beförderungen wird die Person gern erst einmal gegoogelt.

Ziel: ein gutes Image und einen guten Ruf im Netz aufbauen (für die eigene Person oder das Unternehmen).

Inhalte:

  • Image: Welches Bild gebe ich ab, wenn ich oder andere mich googeln? Selbstdarstellung im Netz und wie ich sie optimieren kann
  • eReputation: Welchen Ruf habe ich im Netz? Wie bewerten mich Dritte und wie kann ich mir einen guten Ruf aufbauen bzw. einen schlechten verhindern?
  • Strategisches Networking: Dos and Don`ts in Netzwerken
  • Digitaler Umgang und Netiquette: Wie ich andere für mich gewinnen kann

Zielgruppe: Alle, die ihr persönliches digitales Ansehen und/oder das des Unternehmens verbessern bzw. eine Strategie dafür entwickeln wollen.

Kursleitung

Saskia Eversloh, Kommunikations- und Organisationsberaterin, Fach- und Führungskräfte-Trainerin, Rednerin und Moderatorin zu den Themen New Work, agile Organisation und Umgang/Netiquette.