gültig ab 01.01.2013

Ab dem 01.01.2013 beträgt der Beitrag 60,- € pro Kalenderjahr (50,42 € + 9,58 € MwSt.).

Die Abbuchung wird in zwei Anteilen pro Jahr à 30,- € (in der Regel: Februar und August) erfolgen. Das Kalenderjahr ist kein fortlaufendes Jahr, sondern wird vom 01.01. eines Jahres bis zum 31.12. eines Jahres berechnet. Für neu eintretende Mitglieder wird der Jahresbeitrag zum Ende des nächstfolgenden Monats abgebucht.

Die Bezahlung erfolgt über ein Lastschriftverfahren, für das die Erteilung einer Einzugsermächtigung mit aktuellen Kontodaten und mit IBAN und BIC-Codes* notwendig ist. Hierfür ist das Lastschriften-Formular ausgefüllt per Post oder Fax an die Geschäftsstelle zurückzusenden. Mit der Akzeptierung der aktuellen AGBs wird der oben genannte Jahresbeitrag autorisiert.

Eine Kündigung der Mitgliedschaft seitens der Mitglieder kann nur unter Einhaltung einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Jahresende erfolgen. Eine passive Nichtnutzung oder Nichtzahlung ersetzt keine Kündigung.

*Die derzeitigen Lastschriften werden an das ab 2014 geltende SEPA-Lastschriftverfahren angepasst (Gläubiger- Identifikationsnummer für das künftige SEPA-Lastschriftverfahren: DE 74ZZZ00000118723).

  1. MitWirker gewinnen:

    1. Werben von neuen Mitgliedern: erfolgreiche Empfehlung von 3 zahlenden Mitgliedern für das Onlineportal (bis zum 01.08. eines Jahres müssen diese Empfehlungen der aufgenommenen Mitglieder an die Geschäftsstelle per E-Mail gemeldet, um die Ermäßigung für die Abbuchung der zweiten Beitragshälfte berücksichtigen zu können).

    2. Gewinnung von 3 neuen Netzwerkpartnern, die Jobangebote an die Geschäftsstelle senden.


  2. MitWirkung durch Übernahme bestimmter MitWirkungspakete nach Absprache:

    1. MitWirkung & Organisation von (neuen) und regelmäßigen Regionaltreffen/Spinn-Bars

    2. MitWirkung beim Jobportal: Regelmäßige Mitarbeit beim Jobupload und Einspeisen von Stellen in das Jobportal (Präsenz bei Team-Absprachen in Bonn ist notwendig)


  3. Fördermitglied MitWirkung:

    Mentoring: Dies richtet sich an Mitglieder, die seit mehreren Jahren im Beruf stehen und jüngere Mitglieder bei ihrem Berufseinstieg begleiten können.

Die Beitragsreduktion erfolgt in Form der Erlassung der 2. Beitragshälfte nach Prüfung durch die Geschäftsstelle.

  1. Das Job- und Kompetenzforum Spinnen-Netz will nur fair(bezahlt)e Jobs in das Online-Forum stellen: In Anlehnung an die derzeitige gewerkschaftliche Diskussion wollen wir keine Ausschreibung von Praktika unter 300,- € und Traineestellen unter 750,- € unterstützen und bitten daher, solche Anzeigen auch nicht online zu stellen. Auch bei Voll- und Teilzeitanstellungen setzen wir uns für eine adäquate Bezahlung ein. Ebenso erwarten wir bei freiberuflichen Aufträgen ein angemessenes Honorar entsprechend der in der Branche üblichen Tarife.

  2. Im Sinne eines interaktiven Netzwerkes erwarten wir von allen Mitgliedern des Spinnen-Netzes das Einbringen von Stellenhinweisen und Auftragsangeboten. Die Jobangebote bitte an jobs[at]spinnen-netz.de senden oder selbst online unter www.spinnen-netz.de/jobs stellen. Die Jobangebote müssen unseren beruflichen Schwerpunkten entsprechen (siehe Über uns > berufliche Schwerpunkte). Die Mitglieder verpflichten sich, mit den eingestellten Inhalten keine Rechte Dritter zu verletzen. Wer die Ausschreibung online stellt, überprüft selbst die Echtheit des Jobangebots und die reale Existenz der dahinter stehenden Organisation.

    Achtung: Als explizit intern deklarierte Stellenausschreibungen dürfen nicht auf der Website hochgeladen werden. Das Spinnen-Netz übernimmt keine Haftung für den Inhalt der Jobangebote sowie für verlinkte externe Internetseiten.

  3. Das Spinnen-Netz wünscht sich eine Rückmeldung an info[at]spinnen-netz.de bei erfolgter Bewerbung (Zu- oder Absage), sodass wir einen Überblick über die Wahrnehmung und Wirkung des Angebots haben.

  4. Als interaktives Netzwerk erhebt das Spinnen-Netz keine verpflichtende Vermittlungspauschale für die Mitglieder. Bei Abschluss von Arbeitsverträgen oder Projektaufträgen, die im Kontext des Spinnen-Netzes entstanden sind (v. a. Ausschreibungen mit persönlichen Kontakthinweisen), setzt das Spinnen-Netz jedoch auf einen freiwilligen Dankesbeitrag. Für aktive Personalvermittlung auf Anfrage gelten individuelle Vereinbarungen.

  5. Neue Mitglieder werden auf Empfehlung von bereits persönlich bekannten Spinnen-NetzlerInnen aufgenommen. Diese sollen sich online ein Profil erstellen und dieses komplett ausfüllen sowie ein Foto hochladen. Zur Sichtung der Daten und Prüfung, ob die beruflichen Hintergründe und Erwartungen des neuen Mitglieds zum Spinnen-Netz passen und umgekehrt, benötigen wir bis zu einer Woche Zeit. Hiernach folgt die Freischaltung oder ggf. eine Ablehnung der Mitgliedschaft.

  6. Die Spinnen-Netz-Mitglieder verpflichten sich, keine sensiblen Daten aus den Profilen anderer Mitglieder unbefugt und missbräuchlich an Dritte weiterzugeben.

  7. Das Spinnen-Netz haftet unbeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit. Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Pflicht, die wesentlich für die Erreichung des Vertragszwecks ist (Kardinalpflicht), ist die Haftung des Spinnen-Netzes der Höhe nach begrenzt auf den Schaden, der nach der Art des fraglichen Geschäfts vorhersehbar und typisch ist. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe des Spinnen-Netzes.

  8. Bei Verletzung der AGBs kann die Geschäftsleitung des Spinnen-Netzes die Mitgliedschaft eines/r NetzwerknutzerIn beenden.