Das MENTORING-Programm: Brücken bauen zwischen Berufseinsteigenden und Berufserfahrenen.

 

Das Spinnen-Netz dient nicht nur der Stellensuche, sondern Eurer generellen beruflichen Orientierung und dem Kompetenzaustausch. Viele der Mitglieder sind entweder auf der Suche nach dem Berufseinstieg, andere aber arbeiten bereits in interessanten beruflichen Positionen. Um mehr darüber zu erfahren, wie sich bestimmte berufliche Branchen gestalten, und welche Einstiegsmöglichkeiten es dort gibt, ist ein mehrmonatiges Mentoring sehr hilfreich. Im Spinnen-Netz haben sich berufliche erfahrene Mitglieder und Netzwerkpartner*innen bereit erklärt, Dich als Mentor oder Mentorin zu begleiten.

Melde Dich gern jetzt, wenn Du eine Mentor*in suchst. Zudem freuen wir uns über weitere beruflich Erfahrene (das heißt, solche mit mehr drei Jahren Berufserfahrung), die als Mentor*in Zeit und Interesse haben in diesem Programm mitzuwirken. Als Danke-Schön erhalten Mentor*innen unseren MitWirkerBonus: Ihr Mitgliedsbeitrag reduziert sich um die Hälfte.

Als Mentee bitten wir Dich, eine einmalige Aufwandspauschale für Vermittlung und Begleitung des Mentorings von 80€ (zzgl. 19% MwSt) an das Spinnen-Netz zu entrichten. Du kannst direkt ein Mentoring-Gesuch aufgeben oder Deine Bereitschaft anmelden, als Mentor oder Mentorin dabei zu sein! Bitte den Anmeldebogen mit den Fragen ausfüllen und an unsere Geschäftsstelle mailen.

 

Wie gestaltet sich das Mentoring-Programm im Spinnen-Netz?

Zur individuellen Unterstützung in der beruflichen Orientierungs- und Einstiegsphase bietet das Spinnen-Netz fortlaufend 1:1-Mentorings an: Das heißt, ein/e Mentor*in und ein/e Mentee tauschen sich für eine bestimmte Zeit – hier empfehlen sich 6-12 Monate – zu einem Thema des/der Mentees aus. Hierbei spielt der/die Mentor*in wie ein/e Pate/in eine unterstützende, Rat gebende und reflektierende Rolle. Im persönlichen Gespräch kann der/die Mentee mit dem/der Mentor*in Themen ansprechen, die ihn oder sie in Hinblick auf Studium/ Promotion oder berufliche Entwicklung umtreiben. Das Tandem bietet also vor allem Erfahrungsaustausch, um geeignete Berufseinstiegsstrategien, Einblicke in berufsrelevante Netzwerke zu erhalten und aktuelle thematische Diskurse.  Wichtig: ein Mentoring ist kein individuelles Coaching mit einer tiefergehenden Beratung unter methodischer Anleitung, sondern entspricht eher dem Bild des "große Schwester-kleine Schwester-Austausches", von einer Mentor*in, die der/dem Mentee ein paar Schritte voraus ist.

Anbei ein Leitfaden für Mentees und für Mentor*innen.

Bitte hab Verständnis, dass es von Deiner Anfrage über die Suche bis hin zur Passung eines Mentoring-Tandems 4-8 Wochen dauern kann. Manchmal passt es fachlich oder regional nicht ganz exakt, doch dann hilft es wenn Du räumlich und thematisch flexibel bist. So finden wir in jedem Fall das richtige Pendant für Dich. Aktuell treffen sich die Mentoringtandems digital, sodass auch gut überregional gesucht werden kann.